Angebote zu "Heute" (134 Treffer)

Kategorien

Shops

Kretischer Basilikum, 50 g Glas
3,59 € *
zzgl. 4,90 € Versand

 Das Art-Epitheton basilicum geht auf das griechische Wort für königlich zurück und deutet an, dass das Basilikum als königliches Gewürz angesehen wurde. Die Bezeichnung ist aus dem griechischen übernommen. In Griechenland gibt es bis heute Volkssagen um das Basilikum und dessen Herkunft. Die frischen wie die getrockneten Blätter werden als Küchengewürz verwendet und ist in der griechischen und italienischen Küche eines der meist verwendeten Gewürze. Das feine Aroma der Blätter passt hervorragend zu Tomaten und Pastagerichten. Basilikum wird in der Volksmedizin, vor allem im mediterranen Raum, bei Appetitlosigkeit, Blähungen und Völlegefühl eingesetzt. Beruhigt aber auch die Nerven und lindert Migräne.

Anbieter: Locamo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Rephalgin® N
13,54 € *
ggf. zzgl. Versand

Rephalgin® N - das Komplex-Homöopathikum zur wirksamen Regulation gegen Migräne und Kopfschmerzen nutzt den ganzheitlichen Ansatz der homöopathischen Behandlung normalisiert den gestörten Gefäßtonus im Kopfbereich führt zu einer allmählichen Linderung der Beschwerden und in vielen Fällen zu einer dauerhaften Schmerzfreiheit Natürlich, wirksam und sicher! Die Inhaltsstoffe und ihre Wirkung Über 10 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Migräne. Die attackenartig auftretenden heftigen Kopfschmerzen werden von Übelkeit, Erbrechen, Lichtscheu und Lärmempfindlichkeit begleitet. Sie quälen die Betroffenen oft über viele Jahre. Es gibt sehr viele verschiedene Faktoren, die Migräne und/oder einen Migräneanfall herbeiführen können. Dabei spielen sowohl eine erbliche Veranlagung, als auch die individuelle Reiz- und Reaktionsbereitschaft und verschiedene Auslöser eine Rolle. Als häufigste Faktoren für das Auslösen eines Migräneanfalls werden Alkohol und Nahrungsmittel, Hormone, Medikamente, Stress und Schlaf genannt. Bei der Entstehung der Migräne werden verschiedene Hypothesen diskutiert. Häufig kann aber eine einzelne Hypothese nicht alle Erscheinungen der Migräne erklären. Die vermuteten Ursachen erklären häufig nur teilweise die unterschiedlichen Erscheinungsformen und Ausprägungen der Migräne. Dennoch ist heute schon vieles über die Entstehungsmechanismen der Migräne bekannt, was auch zu neuen Ansätzen in der Behandlung geführt hat. Als wichtigste Entstehungsfaktoren der Migräne werden erbliche Veranlagung, Reizempfindlichkeit, Durchblutungsstörungen im Gehirn, neurogene Entzündungen und biochemische Veränderungen diskutiert. Diese Punkte sollte man in einem gezielten Behandlungsplan nicht außer acht lassen, will man das Leiden an der Wurzel angreifen. Hier wird die Behandlung ganz individuell, indem sie über eine allmähliche Umstimmung die Ausgangslage verbessert und so Fehlfunktionen dämpft. Dieser Vorgang aber braucht Zeit und erfordert u.U. monatelange Zufuhr von geeigneten Mitteln. Um so nachhaltiger wird dann aber der Erfolg sein. Menschen, die an Migräne und habituellem Kopfschmerz leiden, sind vorwiegend asthenische Typen, sensible Charaktere mit neurotischen und sympathikotonen Stigmen. Rephalgin® N ist ein homoöpathisches Kombinationspräparat mit mehrfachen Angriffspunkten. Einmal normalisiert es den gestörten Gefäß-Nerven-Tonus im Kopfbereich, zum anderen verbessert es die Migräne-Konstitution.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Rephalgin® N
7,84 € *
ggf. zzgl. Versand

Rephalgin® N - das Komplex-Homöopathikum zur wirksamen Regulation gegen Migräne und Kopfschmerzen nutzt den ganzheitlichen Ansatz der homöopathischen Behandlung normalisiert den gestörten Gefäßtonus im Kopfbereich führt zu einer allmählichen Linderung der Beschwerden und in vielen Fällen zu einer dauerhaften Schmerzfreiheit Natürlich, wirksam und sicher! Die Inhaltsstoffe und ihre Wirkung Über 10 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Migräne. Die attackenartig auftretenden heftigen Kopfschmerzen werden von Übelkeit, Erbrechen, Lichtscheu und Lärmempfindlichkeit begleitet. Sie quälen die Betroffenen oft über viele Jahre. Es gibt sehr viele verschiedene Faktoren, die Migräne und/oder einen Migräneanfall herbeiführen können. Dabei spielen sowohl eine erbliche Veranlagung, als auch die individuelle Reiz- und Reaktionsbereitschaft und verschiedene Auslöser eine Rolle. Als häufigste Faktoren für das Auslösen eines Migräneanfalls werden Alkohol und Nahrungsmittel, Hormone, Medikamente, Stress und Schlaf genannt. Bei der Entstehung der Migräne werden verschiedene Hypothesen diskutiert. Häufig kann aber eine einzelne Hypothese nicht alle Erscheinungen der Migräne erklären. Die vermuteten Ursachen erklären häufig nur teilweise die unterschiedlichen Erscheinungsformen und Ausprägungen der Migräne. Dennoch ist heute schon vieles über die Entstehungsmechanismen der Migräne bekannt, was auch zu neuen Ansätzen in der Behandlung geführt hat. Als wichtigste Entstehungsfaktoren der Migräne werden erbliche Veranlagung, Reizempfindlichkeit, Durchblutungsstörungen im Gehirn, neurogene Entzündungen und biochemische Veränderungen diskutiert. Diese Punkte sollte man in einem gezielten Behandlungsplan nicht außer acht lassen, will man das Leiden an der Wurzel angreifen. Hier wird die Behandlung ganz individuell, indem sie über eine allmähliche Umstimmung die Ausgangslage verbessert und so Fehlfunktionen dämpft. Dieser Vorgang aber braucht Zeit und erfordert u.U. monatelange Zufuhr von geeigneten Mitteln. Um so nachhaltiger wird dann aber der Erfolg sein. Menschen, die an Migräne und habituellem Kopfschmerz leiden, sind vorwiegend asthenische Typen, sensible Charaktere mit neurotischen und sympathikotonen Stigmen. Rephalgin® N ist ein homoöpathisches Kombinationspräparat mit mehrfachen Angriffspunkten. Einmal normalisiert es den gestörten Gefäß-Nerven-Tonus im Kopfbereich, zum anderen verbessert es die Migräne-Konstitution.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Kräuterpfarrer Schläfen Balsam 15 g
7,63 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Kopfschmerzen waren Gestern! Wer kennt es nicht, Kopfschmerzen oder gar Migräne? Mit dem neuenKräuterpfarrer Schläfen Balsamkannst du die lästigen Schmerzen in den Griff bekommen!Dieser hochwertige Balsam kann für starkeLinderung von Kopfschmerzensorgen. Durch dasEinreiben von Stirn, Schläfen und Nackenmit denätherischen Ölenwird der Schmerz deutlich verringert. Hochwertige Inhaltsstoffe wiePfefferminzöl, Nelkenöl oder Zimtölsorgen dafür.Der wohltuende Geruch und die Wirkung der ätherischen Öle wirken sich aucherfrischend bei Übermüdungaus. Dieses hochwertige Produkt wird zudem inÖsterreich hergestellt. Hol dir noch HEUTE deinKräuterpfarrer Schläfen Balsamund genieße deinen Tag ohne Kopfschmerzen oder gar Migräne!

Anbieter: discount24
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Kräuterpfarrer Schläfen Balsam 15 g
7,63 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Kopfschmerzen waren Gestern! Wer kennt es nicht, Kopfschmerzen oder gar Migräne? Mit dem neuenKräuterpfarrer Schläfen Balsamkannst du die lästigen Schmerzen in den Griff bekommen!Dieser hochwertige Balsam kann für starkeLinderung von Kopfschmerzensorgen. Durch dasEinreiben von Stirn, Schläfen und Nackenmit denätherischen Ölenwird der Schmerz deutlich verringert. Hochwertige Inhaltsstoffe wiePfefferminzöl, Nelkenöl oder Zimtölsorgen dafür.Der wohltuende Geruch und die Wirkung der ätherischen Öle wirken sich aucherfrischend bei Übermüdungaus. Dieses hochwertige Produkt wird zudem inÖsterreich hergestellt. Hol dir noch HEUTE deinKräuterpfarrer Schläfen Balsamund genieße deinen Tag ohne Kopfschmerzen oder gar Migräne!

Anbieter: Shopping24
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Naratriptan Hexal® bei Migräne 2,5 mg
5,27 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist Naratriptan Hexal bei Migräne und wofür wird es angewendet? Der Wirkstoff in diesem Arzneimittel, Naratriptan, gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als 5-HT1B/1D-Rezeptoragonisten bezeichnet werden. Naratriptan Hexal bei Migräne wird angewendet zur Behandlung der Kopfschmerzphase Ihrer Migräneanfälle. Was müssen Sie vor der Einnahme von Naratriptan Hexal bei Migräne beachten? Naratriptan Hexal bei Migräne darf Nicht eingenommen werden wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Naratriptan oder einen der sonstigen Bestandteile von Naratriptan Hexal bei Migräne sind wenn Sie eine schwere Leber- oder Nierenfunktionsstörung haben wenn Sie einen Schlaganfall hatten oder einem Schlaganfall ähnliche Beschwerden, die nach 1 oder 2 Tagen wieder abgeklungen sind (vorübergehende ischämische Attacken oder Tia) wenn Sie einen mittelstark oder stark erhöhten Blutdruck haben oder leicht erhöhten Blutdruck, der Nicht mit Medikamenten behandelt wird wenn Sie jemals eine Herzkrankheit (schlechte Durchblutung der Herzkranzgefäße), einen Herzinfarkt oder eine bestimmte Art von Brustschmerz (Prinzmetal-Angina) hatten wenn Sie an Durchblutungsstörungen in Ihren Beinen (periphere Gefäßerkrankung) leiden oder gelitten haben wenn Sie für Ihre Migräne irgendwelche anderen Migränemittel einnehmen, wie Ergotamin, Arzneimittel vom Ergotamintyp (Dihydroergotamin, Methysergid) oder ein anderes Arzneimittel aus der gleichen Klasse wie Naratriptan (d. h. 5-HT1B/1D-Rezeptoragonisten wie Sumatriptan, Rizatriptan oder Zolmitriptan) Schwangerschaft und Stillzeit Wenn Sie schwanger sind oder schwanger sein könnten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Naratriptan Hexal bei Migräne einnehmen. Es gibt nur begrenzte Informationen zur Sicherheit von Naratriptan Hexal bei Migräne bei schwangeren Frauen, obwohl es bis heute keine Anzeichen eines erhöhten Risikos für Geburtsfehler gibt. Ihr Arzt wird Ihnen möglicherweise empfehlen, Naratriptan Hexal bei Migräne während der Schwangerschaft nicht einzunehmen. Sie dürfen Ihr Baby bis 24 Stunden nach der Einnahme von Naratriptan Hexal bei Migräne nicht stillen. Wenn Sie während dieser Zeit Milch abpumpen, verwerfen Sie diese und geben Sie die Milch nichtIhrem Säugling. Wie ist Naratriptan Hexal bei Migräne einzunehmen? Nehmen Sie Naratriptan Hexal bei Migräne immer vorschriftsmäßig ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Naratriptan Hexal bei Migräne ist nicht zur Vorbeugung der Migräne bestimmt. Es wirkt nur, wenn derAnfall bereits begonnen hat. Die übliche Dosis für Erwachsene über 18 Jahre beträgt 2,5 mg bei den ersten Anzeichen eines Migräneanfalls. Es ist wichtig, dass Sie Ihr Arzneimittel vorschriftsmäßig einnehmen. Die meisten Migräneanfälle werden mit einer Dosis (1 Tablette) von Naratriptan Hexal bei Migräne gelindert. Sollte die erste Tablette jedoch keine Wirkung zeigen, nehmen Sie Keine weitere Tablette zur Behandlung desselben Migräneanfalls ein, sondern fragen Sie Ihren Arzt um Rat. Selbst wenn ein Migräneanfall nicht durch Naratriptan Hexal bei Migräne gelindert wird, kann Ihr nächster Migräneanfall trotzdem auf das Arzneimittel ansprechen. Wenn Sie innerhalb von 24 Stunden nach dem ersten Anfall einen Erneuten Migräneanfall haben, können Sie 1 weitere Tablette von Naratriptan Hexal bei Migräne einnehmen. Nehmen Sie aber innerhalb von 24 Stunden nicht mehr als 2 Tabletten ein. Zwischen der Einnahme der Tabletten müssen Sie immer einen Abstand von mindestens 4 Stunden einhalten. Wenn Ihre Leber- oder Nierenfunktion eingeschränkt ist, beträgt die maximale Tagesdosis eine einzige Naratriptan Hexal bei Migräne 2,5 mg Filmtablette. Sie dürfen Naratriptan Hexal bei Migräne nicht einnehmen, wenn Ihre Leber- oder Nierenfunktion stark eingeschränkt ist. Naratriptan Hexal bei Migräne sollte nur bei Patienten über 18 Jahre angewendet werden. Wenn Sie älter als 65 Jahre sind, wird Ihr Arzt Ihnen mitteilen, ob Sie die Tabletten einnehmen können. Naratriptan Hexal bei Migräne ist zum Einnehmen. Schlucken Sie die Tabletten als Ganzes mit etwas Wasser.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Formigran® bei Migräne
7,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Formigran® ist das erste rezeptfreie Arzneimittel, dessen Wirkstoff speziell für die Behandlung von Migräne in der Kopfschmerzphase entwickelt wurde. Der Wirkstoff in Formigran®, Naratriptan, wirkt im Gegensatz zu Kopfschmerztabletten dort, wo der Migräneschmerz entsteht. Es verengt die geweiteten und entzündeten Blutgefäße in der Hirnhaut auf Normalgröße. Daher bekämpft Formigran® nicht nur Kopfschmerzen, sondern auch begleitende Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Licht- und Lärmempfindlichkeit. Was sind Triptane? Während früher bei der Behandlung von Migräne die Symptome selbst im Mittelpunkt standen, wird heute durch die Verwendung von spezifischen Migräne-Medikamenten, so genannten Triptanen, der Migräneschmerz dort bekämpft, wo er entsteht. Triptane sind ähnlich aufgebaut wie der körpereigene Botenstoff Serotonin , welcher bei der Migräne-Entstehung eine entscheidende Funktion hat. Bei einer Attacke kommt es zu einem Ungleichgewicht des Serotonin -Haushaltes im Gehirn. Die Folge: Blutgefäße weiten und entzünden sich, Nerven werden stimuliert. Dadurch entstehen die typischen Migräne-Symptome. Triptane ahmen die Wirkung des Serotonin s nach, indem sie an den Rezeptoren andocken und dort die Wirkung auslösen, die das Serotonin hätte auslösen müssen: die geweiteten und entzündeten Blutgefäße in der Hirnhaut werden wieder auf Normalgröße verengt. Indem sie im Migräneherd wirken, bekämpfen Triptane neben den Kopfschmerzen auch andere typische Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Licht- und Lärmempfindlichkeit. Nehmen Patienten ein Triptan bereits zu Beginn einer Attacke ein, haben sie gute Chancen, ihre Migräne-Attacken deutlich erträglicher zu machen, und sie auch deutlich zu verkürzen. Was leistet Formigran®? Formigran® - mehr als ein Kopfschmerzmittel Formigran® mit dem Wirkstoff Naratriptan ist ein Präparat, das eine völlig neue Behandlung des Migräne-Kopfschmerzes ohne Rezept ermöglicht. Denn Formigran® ist das erste rezeptfrei erhältliche Arzneimittel mit einem Wirkstoff, der speziell für die Behandlung von Migräne in der Kopfschmerzphase entwickelt wurde. Während die meisten Migränemittel lediglich den Schmerz lindern, wirkt Formigran® tiefer: es verengt die erweiterten Blutgefäße im Gehirn auf Normalgröße und bekämpft so die Ursache der Migräne. Unabhängig davon, welche Begleitsymptome wie stark oder wie lange auftreten, verschwinden daher auch Übelkeit, Erbrechen, Licht- und Lärmempfindlichkeit. Schon 1 Tablette kann helfen! Im Allgemeinen genügen für die Behandlung einer Migräneattacke 2,5 mg des Wirkstoffs Naratriptan: Daher reicht in den meisten Fällen die Einnahme von nur 1 Tablette Formigran®, um die Beschwerden spürbar zu lindern. Naratriptan wirkt in jeder Phase einer Migräneattacke; die beste Wirksamkeit wurde jedoch nachgewiesen, wenn Formigran® gleich zu Beginn der Migräne-Kopfschmerzen eingenommen wird. Denn je weniger sich der Schmerz ausgebreitet und Begleitsymptome nach sich gezogen hat, umso schneller greift die Unterbrechung der zunehmenden Beschwerden. Formigran® sollte bei der so genannten klassischen Migräne nicht während der Auraphase eingenommen werden. Gut verträglich - Lang anhaltend wirksam - Effektiv! Gut verträglich: Formigran® zeichnet sich durch eine gute Verträglichkeit aus und ist somit auch für weniger starke Migräne-Attacken geeignet. Lang anhaltend wirksam: Formigran® ist lange wirksam, ein erneutes Auftreten der Kopfschmerzen während einer Attacke ist selten. Effektiv: 1 Tablette Formigran® reicht bei über 80 Prozent der Attacken bereits aus. Darüber hinaus ist bei der Einnahme von Formigran® aufgrund der spezifischen Wirkungsweise eine parallele Einnahme anderer schmerzlindernder Substanzen zwar möglich, jedoch nicht notwendig.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Heute nicht, Liebling - ich hab' Migräne: Oder:...
1,39 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Buch "Cupping"
14,99 € *
zzgl. 5,90 € Versand

Cupping – die neue Methode zum Lösen der Faszien von GUCupping ist im Deutschen eher unter der Heilmethode Schröpfen bekannt. Heute nutzen neben Sportlern wie Michael Phelps und Hollywoodstars wie Gwyneth Paltrow auch viele Therapeuten die Methode zur Entspannung und Schmerzlinderung. Neuerdings gibt es pflegeleichte Cups aus Silikon, die man einfach mit der Hand zusammendrückt und auf die Haut setzt. Sie sind unzerbrechlich und leicht zu reinigen. Durch den von den Cups erzeugten Unterdruck werden Verspannungen gelöst, die Durchblutung stimuliert, der Lymphfluss angeregt und Schmerzen "wegmassiert". Zudem aktiviert Cupping das Immunsystem und trägt zur Linderung von Beschwerden bei z. B. Asthma, Migräne, Bluthochdruck, Verdauungsproblemen oder Burnout bei. Das Buch "Cupping" bietet eine kompakte theoretische Einführung in diese Methode und beschreibt die unterschiedlichen Anlegetechniken. Im letzten Kapitel werden die Beschwerden von A bis Z mit ihren speziellen Cuppingtechniken Schritt-für-Schritt beschrieben und bebildert.Buch von GU (128 Seiten)Autoren-Porträt von Heike Oellerich, Miriam WesselsHeike Oellerich hat jahrelange Erfahrung als Trainerin im Bereich Gesundheitssport. Sie arbeitet als Referentin in der Trainer-Weiterbildung und als DTB-Ausbilderin u.a. für FASZIO®-Kursleiter. Gemeinsam mit Miriam Wessels entwickelt sie neue Bewegungskonzepte und schreibt als freie Autorin besonders gerne über Themen wie Yoga, Beckenbodentraining und Faszien.

Anbieter: Bärbel Drexel
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot